Notice: Array to string conversion in /homepages/2/d202998501/htdocs/www/Mihahome/Core/Mainfunc.php on line 483

Notice: Array to string conversion in /homepages/2/d202998501/htdocs/www/Mihahome/Core/Mainfunc.php on line 483

Notice: Array to string conversion in /homepages/2/d202998501/htdocs/www/Mihahome/Core/Mainfunc.php on line 483

Notice: Array to string conversion in /homepages/2/d202998501/htdocs/www/Mihahome/Core/Mainfunc.php on line 483

Notice: Array to string conversion in /homepages/2/d202998501/htdocs/www/Mihahome/Core/Mainfunc.php on line 483

Notice: Array to string conversion in /homepages/2/d202998501/htdocs/www/Mihahome/Core/Mainfunc.php on line 483

Notice: Array to string conversion in /homepages/2/d202998501/htdocs/www/Mihahome/Core/Mainfunc.php on line 483
Mischas Australien-Blog - 7) Leben in Sydney
Links

Mihahome Revolution 2.0. - Forum - Mischas Australien-Blog - 7) Leben in Sydney

7) Leben in Sydney
Seiten: >1<
Verfasser:Nachricht:
Benutzer


Stufe:

Array von 0 EP
  7) Leben in Sydney
Hi,

Zuallererst Mal: Heute habe ich dank der Doppelbedeckung super geschlafen. Selbst um acht Uhr war ich noch tief am Traeumen (um fuenf Uhr haette ich dafuer aufstehen koennen, Jetlag-Nachwirkungen? )

Es sind mittlerweile drei Tage seit meinem letzten Eintrag vergangen. Wie angekuendigt lasse ich diese Woche etwas ruhiger angehen (die Ruhe vor dem Sturm), dennoch gibt es einiges, was fuer ambitionierte Blogleser gut zu wissen sein koennte.

Haus, Hof, Familie(n), Brett & Kim

Gestern habe ich mit Kim bestimmt eine Stunde lang geredet ueber alles Moegliche. Kim ist Bretts Frau und die beiden haben zwei Toechter, Brett hat zusaetzlich noch Kinder (ich glaube drei und beim Geschlecht bin ich mir auch nicht mehr sicher, aber was soll's), die allerdings nicht auf dem Haus leben. Eine der zwei Toechter lebt ebenfalls nicht auf dem Haus.

Kim kommt aus Korea und fuehlt sich hier viel wohler, was wohl z.T. auch an der Bevoelkerungsdichte liegt. Zum Vergleich: Australien hat 21 mio. Einwohner, Suedkorea hat 49 mio. und Nordkorea 24 mio. Jetzt weiss ich nicht, ob sie aus Sued- oder Nordkorea kommt, dennoch erstaunlich.

Eine der Toechter wohnt wie gesagt im Haus, ihr Name ist wohl Nudi (langes u, kuerzeres aber nicht ganz kurzes i, ich weiss nicht, wie man das schreibt). Sie ist 18 oder 19 Jahre alt und geht zur Highschool, glaube ich.

Zwei Katzen (hier stand vorher ganzen??) bewohnen dann noch Haus und Hof, sie heissen Tyson und T.J., beide maennlich, sehr lustig.

Ja und ansonsten habe ich Kim erzaehlt, dass ich Taekwondo mach(t)e, was ganz lustig war. Eine koreanische Familie die auch noch dort lebt, sass am Tisch und ass und ein Sohn hat anscheinend auch den schwarzen Guertel... den sollte ich eigentlich auch irgendwann Mal machen, aber egal wo, dafuer muesste ich wahrscheinlich wieder recht weit unten anfangen, na ja.

Und ueber Kim habe ich dann auch eine Menge ueber Brett erfahren, der gerade nicht da war. Er spielt anscheinend richtig gut Gitarre (E-Gitarre) und hat auch Schlagzeug (was er nicht gut spielt und Kim weiss nicht, wieso er das gekauft hat). Die zwei gehen gerne Mal in ein Irish Pub und Brett mag Bier! Am Freitag oder Samstag gehen die Mal aus, da koennte ich mich dann gerne auch anschliessen.

Erst wird naemlich irgendwo gegessen und dann geht es in so ein Hotel zum Trinken und Lifeband anhoeren. Mit Brett habe ich am Abend nicht mehr gesprochen, da er als Anwalt nebenberuflich bei der Polizeistation im Fingerabdruck-Bereich arbeitet (ich glaube, er nimmt die ab oder so) und irgendwie bis acht noch nicht wieder da war.

Neuste kulinarische Erkenntnisse
Ich kaufe ja aus Preisgruenden gerne im ALDI ein, wobei andere Geschaefte mit etwas hoeheren Preisen dafuer mit groesserem Angebot preisen, d.h. da werde ich mich demnaechst auch Mal umsehen.

Gestern habe ich solche leicht durchloecherten Minipfannkuchen gekauft, das trifft es eigentlich ganz gut. Die kann man toasten. Und ich habe mir Olivendip gekauft... seltsame Idee, aber abends ist das eigentlich ganz lecker und ich mag Oliven ja auch.

Waehrend Fleisch und Wurst teuer ist, ist eine Fertigsalatmischung eigentlich guenstig, auch Gemuese und diverse Tiefkuehl-Kartoffelprodukte sid preislich fast besser als in Deutschland, eine Fertigpizza-Packung mit zwei Pizzen hab ich gefunden, die zwar teurer ist als deutsche Varianten, aber 500g pro Pizza hat (Preis pro g kann ich nich vergleichen gerade).

Richtiges Brot gibt es hier so weit nicht, alles irgendwie weich, auch wenns aussieht, als haette s Koerner. Es gibt fast nur diesen Schablettenkaese, richtigen Kaese kann man wohl als "Swiss Cheese" betittelt kaufen, ist aber teurer und gibt's auch nicht bei ALDI. An Salatoelen oder Essig habe ich bei ALDI nur Fertigsalatdressings gefunden, die allerdings ganz gut aussehen. Ich glaube, hier ist es ueblich eher fertige als selbstgemischte zu nutzen.

Die Produkte bei ALDI sehen allerdings ziemlich gut aus, die Qualitaet ist wirklich ok und ich denke, da werde ich mir demnaechst noch einiges holen.

Ausblick
Ja, so viel dazu, wie gesagt nicht viel Spannendes, aber ich schaue, dass ich mich jetzt im Haus etwas einglieder und Brett scheint ja sehr witzig zu sein, vielleicht bringt er mir auf der Gitarre ja ein wenig bei.

Am Wochenende ist dann wie gesagt Irish Pub angesagt und das Casino moechte ich nach wie vor besuchen, Kim war auch zwei Mal da, es soll riesig sein, gespielt hat sie nicht.

Man darf also weiterhin gespannt sein und ich versuche definitiv Photos vom Casino zu schiessen (und heute vll auch Mal von den Raeumen im Haus).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert. Zuletzt am 11.08.2010 um 03:23:41 Uhr von .
11.08.2010, 01:51:41
Benutzer


Stufe:

Array von 0 EP
  Re: 7) Leben in Sydney
Hallo Mischa!
Bitte ändere ganz schnell wieder deinen Namen in den alten um, sonst muss ich mir ernsthaft Sorgen um dich machen.
Übrigens, Brett und Co scheinen ja eine interessante"Flickenteppichfamilie" zu sein.
Zum Thema Kulinarisches kann ich nur sagen, egal wo du isst und was du isst, zu Hause in "Elis-Hotel"schmeckts immer noch am besten!

Herzliche Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert. Zuletzt am 11.08.2010 um 14:22:10 Uhr von .
11.08.2010, 08:54:36
Benutzer


Stufe:

Array von 0 EP
  Re: 7) Leben in Sydney
Ne, den habe ich geaendert, damit mein Name nicht mehr in Verbindung zu meinem alten Nickname steht, versuche gerade wieder mich ein klein wenig zu anonymisieren. Und ein wenig irrsinnig bin ich ja schon.

Und klar schmeckt's im Elis-Hotel besser als das Fastfood-Zeug in der Stadt, aber das Essen ist zumindest in Ordnung und nicht zuu teuer.

So, ich mach mich dann jetzt gleich auch Mal auf den Weg!
11.08.2010, 09:00:38
Benutzer


Stufe:

Array von 0 EP
  Re: 7) Leben in Sydney
Na das sind ja wieder lustige Beiträge hier - Papillon Du machst Dich richtig gut als "Blogger" - quasi vom Jogger zum Blogger - sensationell.

Mischa, das klingt alles wirklich interessant - Langeweile dürfte da nicht aufkommen.

So, jetzt ist wieder Leo-Zeit. Sein Mittagessen ruft und ich muss wieder rüber zum Friseur, meine Strähnchen müssen rausgewaschen werden. Auch ich habe also jede Menge zu tun

Bis bald
11.08.2010, 12:50:44
Benutzer


Stufe:

Array von 0 EP
  Re: 7) Leben in Sydney
Sehr schön - vom Jogger zu Blogger.

Ist doch super, dass die Vermieter nett zu sein scheinen. Vor allem kommst du dann ja auch zum bisher etwas vermissten Englisch sprechen, richtig?

Also wenn ich das ganze andere-Ende-der-Welt-Gedöns richtig verstanden haben, wird es bei dir ab jetzt immer wärmer, oder? Bei uns scheint sich ein entgegengesetzter Trend abzuspielen - tragisch, aber wahr.

Darüber hinaus bin ich dir wirklich sehr dankbar - du scheinst immer genau einen neuen Post erstellt zu haben, wenn ich denke: Los geht's mit der Hausarbeit. Die beste Ablenkung bisher!

Viel Spaß mit den neuen Menschen!
11.08.2010, 13:36:59
Benutzer


Stufe:

Array von 0 EP
  Re: 7) Leben in Sydney
Hehe, ja, ich geb mir alle Mühe, viel zu posten.

Heute abend spinnt leider das Internet und Brett scheint vor allem E-Bass statt E-Gitarre zu spielen und er meint von sich selbst auch, er sei nicht sooo gut... ich muss das Mal praktisch in Erfahrung bringen.

Englisch spreche ich jetzt sehr viel, ja. Auf der Arbeit wird's mehr, aber vor allem mit Brett und Kim. Heute haben wir 30 min Nachrichten geschaut, das war echt interessant und er hat nach ein paar Dingen in Deutschland gefragt zu Politik und so... alles davon konnte ich zwar nicht beantworten, aber ein paar Dinge halt schon.

Vom Erlebnisaufenthalt wird's jetzt also sprachlicher und intelektueller, könnte man sagen. Aber wie gesagt, die Ruhe vor dem Stuuuuuhuuuuuurmmmm...
11.08.2010, 14:31:30
Benutzer


Stufe:

Array von 0 EP
  Re: 7) Leben in Sydney
Hi Kurzer,

Du stehst ja schon bald wieder auf und wir gehen schlafen

Ich bin ja - wie gesagt - schon gespannt auf deinen neuen Sydney-Namen. Lass Dir mal was kreatives einfallen, auch wenn Freitag ist und einem zum Ende der Woche die Kreativität eher ausgeht.

In diesem Sinne bis bald & liebe Grüße
Natascha

PS: Wie sieht es mit einer Weinprobe im Umland aus? Vielleicht kann Dir Brett (oder Brad Pitt?) dazu etwas sagen
12.08.2010, 21:58:37
Seiten: >1<